Junge Frau klatscht Kinder beim Ankommen in einer KiTa ab

26. Juli 2022

26. Juli 2022

Kindertagesstätte Pearl – Von der Teilnehmerin zur Mitarbeiterin

Die 17jährige Luda lebt im Süden der Republik Moldau, in der Stadt Vulcănești. In ihrem Alter ist sie eine von sehr wenigen jungen Frauen, die die weiterführende Schule besuchen. Und nicht nur das: Sie ist sogar so erfolgreich, dass sie schon Auszeichnungen für ihre Leistungen erhielt. Dieser Erfolg hängt auch damit zusammen, dass wortundtat ihre Entwicklung seit vielen Jahren unterstützen konnte.

Seit zehn Jahren besucht Luda die von wortundtat finanzierte Kindertagesstätte Pearl. Während sie zunächst wie die anderen Kinder einfach am Programm teilnahm, hilft sie, seit sie 14 ist, in zunehmendem Maß in der Einrichtung mit. Sie unterstützt die Erwachsenen bei der Arbeit und macht mittlerweile auch eigene Angebote.

Sprachlich begabt

Schon sehr früh zeigte sich, dass Luda sprachlich begabt ist. So bekam sie in Pearl zusammen mit einigen anderen Jugendlichen Nachhilfe in Englisch. Das spricht sie heute so gut, dass sie schon selbst Englischunterricht für die Jüngsten in der Kita anbieten kann. Auch beim Tanz und bei Sportangeboten ist sie mit viel Engagement und Einfallsreichtum mit von der Partie.

Luda kommt aus einfachsten Verhältnissen. Dass sie ihre Möglichkeiten und Begabungen so gut nutzen kann, hängt viel mit der Unterstützung von Pearl zusammen. Sie berichtete 2018: „Wir wohnen zu viert in einem kleinen Haus: mein Bruder, mein Vater, meine Großmutter und ich. Ich teile mir ein Zimmer mit meiner Großmutter. Alle Kleidung, die ich habe, habe ich von Pearl oder von anderen Leuten bekommen. Einmal im Monat bekommen wir auch ein Paket mit Lebensmitteln von Pearl. Mein Vater arbeitet sehr hart und ist viel unterwegs. So sehe ich ihn nicht oft. Aber er versucht sein Bestes und liebt uns sehr. Er möchte, dass wir mehr als genug haben. Aber das Geld, das er verdient, reicht nicht.“

Lesen Sie weitere Berichte aus der Republik Moldau

Angenommen sein

Doch es ist nicht nur die praktische Hilfe, die ihr an Pearl so gut gefällt und sie zum Mitmachen motiviert. Luda sagt: „Die Betreuer nehmen dich so an, wie du bist. Deshalb fühle ich mich hier frei und verbringe gern Zeit mit Kindern. Ich mag es besonders, wenn sich alle Kinder treffen, um gemeinsam Lieder zu singen, in denen es um Jesus und den Glauben geht. So, wie ich den Kindern etwas beibringe, kann ich wieder etwas von ihnen lernen. Und ich glaube, dass ich auch ein Vorbild für ihr Leben sein kann.“

Mit Ihrer Spende können Sie die Arbeit in der KiTa Pearl unterstützen.

Mit Luda in der KiTa

Markstand in Vulcanesti, Moldau

Die Stadt Vulcănești …

… liegt tief im Süden der Republik Moldau. Für die etwa 11.000 Einwohner gibt es nur wenige Arbeitsplätze. Viele Menschen arbeiten als Tagelöhner oder verdienen sich durch den Verkauf von Obst, Gemüse oder Kleinwaren an einfachen Marktständen etwas Geld.

Die meisten Kinder besuchen die Schule für neun Jahre. Da es kaum Ausbildungsplätze gibt, haben sie nach dem Abschluss der Schule auch nur wenig berufliche Perspektiven. Sie verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit Aushilfsjobs und angelernten Tätigkeiten. Junge Leute, die die weiterführende Schule schaffen, gehen häufig in andere Städte, um zu studieren oder einen Beruf zu erlernen.

Lesen Sie weitere Berichte über unsere Arbeit

Hilfe für Tanja

Hilfe für Tanja

Hilfe für Kinder in der Republik Moldau – Spende für KindertagesstättenOb ein Kind in der Republik Moldau arm ist oder genug zum Leben hat, hängt sehr davon ab, wo es aufwächst – auf dem Land oder in der Stadt. Im Jahr 2019 galten in Moldau von 100 Kindern, die auf...

mehr lesen