Tropensturm in Indien

 

Nothilfe nach Tropensturm

Der als extrem stark eingestufte Zyklon „Fani“ – deutsch: „Maske einer Schlange“ – traf kürzlich im Bundesstaat Odisha auf die Nordostküste Indiens, nah beim Einsatzgebiet unseres indischen Partners AMG. Einigen der insgesamt rund 1,3 Millionen vom Sturm Betroffenen konnte wortundttat in der ersten Not helfen.

Der Sturm hatte große Teile der Kommunikations-, Verkehrs- und Stromversorgungsinfrastruktur zerstört. Ein Großteil der Lehmhütten der Landbevölkerung hielt Regen und Wind nicht stand. Im Bundesstaat starben 34 Menschen. Dass nicht mehr Opfer zu beklagen waren, ist den rechtzeitigen Evakuierungen durch das indische Militär zu verdanken.

Sturm ließ viele mittellos zurück

Nach dem Sturm aber fanden die Überlebenden kaum ihre Ortschaften, geschweige denn ihr Hab und Gut wieder. Viele standen völlig mittellos da – ohne Dach über dem Kopf, ohne Hausrat, ohne die Chance, sich selbst zu versorgen. Die meisten Felder, Selbstversorgergärten und Kokosnussplantagen waren ebenfalls weggeschwemmt. Hinzu kamen eine sengende Hitze und eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit: In den Tagen nach dem Zyklon stieg das Thermometer auf 42° Celsius.

Während sich die staatlichen Stellen vor allem um den Wiederaufbau der Infrastruktur kümmerten, blieben nach Beobachtungen unseres Partners viele Menschen in ihrer Not sich selbst überlassen. Zwar sollte der Staat Lebensmittelhilfen verteilen. Empfangsberechtigt waren aber nur die Menschen, die eine Lebensmittelkarte vorweisen konnten. Die hatten viele in dem Chaos der Evakuierung jedoch verloren.

Unbürokratische Hilfe

wortundtat half daher mit seinem Partner auf unbürokratischem Weg rund 2.000 bedürftigen Haushalten, die von den Behörden benannt worden waren. Als Soforthilfe erhielten sie 10 Kilo Reis, 2 Kilo rote Linsen, 1 Liter Speiseöl, 1 Kilo Zucker, 0,5 Kilo Salz, Körperseife, Wasch- und Bleichmittel, zwei Bettlaken, ein Paket Kerzen, 1 Liter Brennstoff und eine große Plastikplane, mit deren Hilfe ein erster regenfester Unterstand gebaut werden kann.