Tuberkulose

3.800 TBC- und Aids-Opfer bekommen Hilfe

wortundtat hat in Chilakaluripet eine spezielle Klinik für Tuberkulosekranke gebaut und zusammen mit indischen Regierungsstellen und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein Programm zur Bekämpfung von Tuberkulose erstellt. Die Behandlungserfolge sind ausgesprochen gut, weil wortundtat-Mitarbeiter sicherstellen, dass die Medikamente auch eingenommen werden. Die Patienten erhalten zusätzlich Lebensmittel und Vitamine, um den Gesundungsprozes zu unterstützen. So lässt sich außerdem verhindern, dass die Patienten die Heilung gefährden, indem sie nach dem Verschwinden der Krankheitssymptome zu rasch die Medikamenteneinnahme beenden und wieder arbeiten gehen. Einen Bericht zu dieser Arbeit finden Sie im wortundtat-Magazin 4/09.

Eine Zwischenbilanz des Kampfs gegen Tuberkulose in Indien hat Lungenfacharzt Prof. em. Nikolaus Konietzko im Frühjahr 2012 gezogen. Der Vortrag gibt einen guten Überblick über die Anstrengungen des Landes in diesem Kampf, die Erfolge und Probleme.

Weitergehende Informationen über die Tuberkulosebekämpfung in Indien finden Sie im Interview mit Lungenfacharzt Prof. em. Nikolaus Konietzko (Stand 2009).

Tuberkulose geht oft einher mit AIDS. Fast jeder fünfte Tuberkulosekranke wird HIV-positiv getestet.