IT-Experte

chakri

Chakri Perabattula: “wortundtat war der Jackpot meines Lebens”

In einer E-Mail aus den USA schrieb uns Chakri Perabattula, ein 32 Jahre alter Mann, im Sommer 2011 über seine Erfahrungen mit wortundtat. Ursprünglich kommt er aus einer armen Familie und wuchs im indischen Andhra Pradesh auf. Dort kam er nicht zuletzt dank der wortundtat-Schule zu einer ausgezeichneten Ausbildung. Heute hat er eine hochqualifizierte Arbeit in einem IT-Unternehmen und kann selbstständig für seine Familie und sich sorgen.

Chakri  hat uns geschrieben: „Ich stamme aus einer armen Familie. Die finanzielle Situation meiner Eltern erlaubte mir keinen weiteren Schulbesuch als ich 15 Jahre alt war. Daher hörte ich mit der Ausbildung auf und begann, Geld für die Familie zu verdienen. Glücklicherweise fing 1995 der Unterricht am AMG Junior College in Bommuru, Rajahmundry, an. Ich hatte das große Glück, dort aufgenommen zu werden. Mathematik, Physik und Chemie waren meine Hauptfächer.

Das war ein entscheidender Wendepunkt in meinem Leben, man könnte auch sagen: der Jackpot. Es war großartig, weiter lernen zu können. Außerdem bekam ich die Gelegenheit, viele junge Menschen zu treffen, die in einer ähnlichen Situation wie ich waren und die ebenfalls Unterstützung brauchten. AMG (der wortundtat-Partner in Indien, Anmerkung der Redaktion) gab uns alles, was wir brauchten, um das College zu beenden: Unterkunft, Verpflegung, Schulbücher und -Uniformen und nicht zuletzt ausgezeichnete Lehrer. Ich bin schon ein wenig stolz, dass ich es geschafft habe, das College als Drittbester zu beenden, obwohl ich ja vorher ein Jahr aus der Schule raus war.

Nach Abschluss dieser Schule ermutigte uns der ehemalige AMG-Direktor Sir John David, auch das Degree College zu besuchen und ich konnte drei weitere Jahre die Schule besuchen, die ich mit dem Bachelor of Science in Mathematik, Physik und Informatik abschloss. Schließlich kam ich an einen Masterstudiengang und auf diesem Weg an das US-Unternehmen Accenture, für das ich seit einigen Jahren in den USA arbeite.

Wenn ich zurückblicke, bin ich AMG und wortundtat immer wieder sehr dankbar, dass sie armen Kindern, wie ich eines war, derartige Wege in die Welt eröffnen. Die fünf Jahre, die ich bei AMG verbracht habe, waren ausschlaggebend für die Entwicklung meines Charakters und der Ausgangspunkt für meine  Karriere – danke für die gastfreundliche Umgebung, die ich dort erfahren durfte.“

Hilfe kommt zurück

Chakri ist ein Beispiel von vielen. Was dabei besonders ermutigt: Nicht selten geben solche erfolgreichen wortundtat-Absolventen später wieder selbst Geld für unsere Arbeit. So kommt etwas von der Hilfe zurück, die sie erhalten haben, und sie entwickeln mit diesem Beitrag die Gesellschaft, in der sie leben, ein Stück weiter. Um das zu tun hat, hat Chakri eine facebook-Gruppe gegründet – die AMG Junior College, Bommuru Group (nur sichtbar für facebook-Mitglieder), in der sich Ehemalige wortundtat-Schüler aus Indien austauschen.