Bildung & Begegnung

Lernangebote

Vor allem Flüchtlinge erreicht dieses Angebot: Weil sie aus einem anderen Land kommen und weder Griechisch noch Englisch sprechen, erhalten Frauen und Kinder einfache Lernangebote. Aber auch andere brauchen Unterstützung in Sachen Bildung. So gibt es etwa eine Siedlung, in der viele Roma leben, deren Kinder jedoch nicht fit genug sind, dem Unterricht zu folgen. Ein 2016 gestarteter Schulvorbereitungskurs lässt diese Kids das bisher Versäumte nachholen. Der spätere Einstieg in die reguläre Schule kann damit überhaupt erst gelingen.

Begegnung

Begegnungen vermitteln Wissen und geben Hoffnung.

Begegnungen vermitteln Wissen und geben Hoffnung.

Die Angebote – seien sie medizinisch, sozial oder auf Bildung gerichtet – sieht unser griechischer Partner neben allen praktischen Hilfen vor allem als Chance, Menschen zu begegnen. Aus diesen Begegnungen – so der eigene Anspruch – soll das Gegenüber immer den Eindruck mitnehmen, dass er ein wertvolles, geliebtes Geschöpf Gottes ist. Das gelingt natürlich nicht immer, aber in vielen Fällen verlassen die Bedürftigen die Zentren bereichert, zum Beispiel

  • weil ihnen Zeit gewidmet wurde
  • weil kleine Gesten, ein liebevolles Wort, eine Umarmung sie ermutigten
  • weil sie Gelegenheit hatten, über tiefgehende Sinn- und Glaubensfragen zu sprechen
  • weil sie Highlights wie die gemeinsame Weihnachtsfeier oder in Einzelfällen Einkehrtage außerhalb der Stadt erlebten.